1997 wurde aus dem Wunschgedanken eine Idee, die in die Tat umgesetzt wurde, das Familienmusical „Snowy´s Abenteuer“ wurde geboren. Kreative Köpfe des Vereins InterKultur Viel Farben und Jörg Dagenbach entwickelten das Musical mit und für Kinder und Jugendliche der Stadt. Gedacht und geplant war es als einmaliges Projekt. Doch die Erstaufführung wurde ein so großer Erfolg, dass die Macher dem allgemeinen Wunsch nach einer Fortsetzung der Abenteuer mit Snowy nachkamen. Die Fortsetzungen kamen in Folge. Inzwischen liegt die Ideenfindung und musikalische Umsetzung in den Händen vom Komponisten und Musiker Axel Titzki († 18. Januar 2017) als eine Eigenproduktion des Friedrich-Wolf-Theaters der Stadt Eisenhüttenstadt.

Snowy ist eine wichtige und nicht mehr wegzudenkende Symbolfigur für die Einwohner der Stadt. Die jährliche Weihnachtsgeschichte ist zu einem traditionellen kulturellen Höhepunkt in der Stadt geworden. Es ist der beliebteste Auftakt zum Weihnachtsfest in dieser Stadt. Es gibt zahlreiche Aufführungen für Schulen, Kitas und Familien in der Vorweihnachtszeit mit wachsenden Besucherzahlen. Jährlich im September beginnen die Arbeiten zum Familienmusical mit rund 60 Mitwirkenden aller Altersgruppen vor, auf und hinter der Bühne. Diese Revue ermöglicht talentierten Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, durch ein öffentliches Casting ausgesucht, hier mitzumachen. Die Nachfrage dazu ist ungebrochen.

Dieses Musical erzählt mit den Hauptfiguren Snowy und dem Weihnachtsmann und den wiederkehrenden Figuren immer neue Abenteuergeschichten. Kinder und Eltern verfolgen gleichermaßen gespannt, wie sich ihre Weihnachtsfamilie und Freunde mutig, ideenreich und erfolgreich den auftauchenden Widrigkeiten stellen und Schwierigkeiten lösen. Es ist eine jährlich spannende Geschichte, die in die freudvolle Weihnacht übergeht.



Im Jahr 2017, nach dem plötzlichen Tod von Axel Titzki, stellte sich der Kopf des Musicals neu auf. Als Regisseur ist seit dem Fabian Bothe Mitglied des neuen Teams. In der Regieassistenz ist Allanah Titzki, die Tochter des Komponisten Titzki, besetzt. Gemeinsam sorgen sie dafür, dass das bekannte Bild des liebenswerten und etwas trotteligen Schneemanns und seinen Freunden auf der Bühne in Szene gesetzt wird.

2019 erlebten wir, wie schon 2018, eine neuaufbereitete Geschichte. 2018 gab es ein Abenteuer, das bereits 2001 aufgeführt wurde. Wir haben es neu dekoriert, ihm einen frischen Anstrich und Ton verpasst. 2019 wurde die Idee aus 2002 in einer veränderten Version und wieder mit neuer Musik und neuen Tänzen, sowie neuen und „alten“ Darstellern präsentiert.

Allanah Titzki übernimmt weiterhin die Regieassistenz und ist zudem auch als Musikalische Leitung für die Umsetzung von Snowys Abenteuer verantwortlich. Komposition, Liedgestaltung und Text sind ihr Aufgabenbereich.

Anna Lena Feldmann steht dem Team als Choreographin bei und setzt mit ihren wunderbaren und modernen Choreographien die Songs tänzerisch um.

Die Künstlerische Gesamtleitung und das Textbuch liegen in der Hand von Andrea Titzki.





Weitere und aktuelle Informationen finden Sie auch unter:
www.schneemann-snowy.de